Wasserentkalkung im Haus

Wie geht die Wasserentkalkung für den kompletten Haushalt? Wie kann ich mein Wasser entkalken und weicher machen? Die Antworten auf diese Fragen finden Sie in diesem Artikel.

Der Kalkgehalt im Wasser kann entfernt werden, bevor das Wasser die teuren Haushaltsgeräte erreicht. Durch die Wasserentkalkung entstehen viele Vorteile für Sie. Der Waschmittelverbrauch kann deutlich reduziert werden, Kalkablagerungen werden nahezu komplett vermieden, Wasserleitungen verkalken nicht mehr. Es gibt viel mehr Gründe, die für die Wasserentkalkung im Haushalt sprechen.

Ab wann sollte ich mein Wasser entkalken?

Die Wasserentkalkung macht bereits ab einer mittleren Wasserhärte Sinn. Je höher der Kalkgehalt im Wasser ist, umso mehr Waschmittel brauchen Sie, umso mehr müssen Sie im Haushalt putzen, umso schneller verkalken Ihre Rohrleitungen. Mit einer Entkalkungsanlage kann der Kalkgehalt im Wasser auf ein erträgliches Niveau gesenkt werden. In der Regel sollte nur noch eine geringe Wasserhärte im Wasser sein, dann nutzt man die Vorteile der Wasserentkalkung optimal aus.

Wie bekomme ich Kalk weg

Wo wird die Entkalkungsanlage eingebaut?

Entkalkungsanlage im EinfamilienhausEntkalkungsanlagen werden direkt nach der Wasseruhr bzw. dem Wasserfilter in die Wasserleitung integriert. Auf diese Weise wird der komplette Haushalt mit weichem, kalkfreiem Wasser versorgt. Ein gelernter Fachmann sollte die Entkalkungsanlage für Sie einbauen. Der Einbau erfordert ein gewisses Know-How und das passende Werkzeug.

Wie hoch sind die Kosten und Einsparungen durch die Wasserentkalkung?

Für den Einbau einer Entkalkungsanlage muss zunächst Geld investiert werden. FILTRASOFT Entkalkungsanlagen sind in einem Komplettpaket ab 1429€ erhältlich.

Durch die monatlichen Einsparungen für Waschmittel, Putzmittel, Entkalkungsmittel amortisiert sich der Einbau der Entkalkungsanlage nach wenigen Jahren. Zusätzlich muss man Haushaltsgeräte wie z.B. den Wasserkocher oder die Kaffeemaschine nicht mehr entkalken oder austauschen. Weitere Einsparungen entstehen passiv, da die Rohrleitungen nicht mehr verkalken und nicht ausgetauscht werden müssen.

Weitere Infos erhalten Sie in unserem Infobereich zu Entkalkungsanlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.