Wasser effizient entkalken

Kalk ist für viele Hausbesitzer ein großes Problem. Kalkhaltiges Wasser kann das Rohrsystem beschädigen, Haushaltsgeräte, die mit dem Wasser in Kontakt kommen, zerstören und außerdem ist kalkhaltiges Wasser für die Zubereitung von Tee oder Kaffee nur wenig wohlschmeckend.

Weshalb ist der Kalk so schädlich?

Kalk wird zwar in gelöster Form im Wasser transportiert, jedoch fällt er leicht aus und setzt sich als Feststoff ab. Dadurch können Rohrleitungen verstopfen. Außerdem führt der Kalk zu einer schnelleren Materialermüdung. Insbesondere Kunststoffteile, aber auch Metallrohre, auf denen sich Kalk abgesetzt hat, werden schnell brüchig.

Insbesondere für Geräte, die das Wasser erhitzen, ist der Kalk schädlich. Der Kalk setzt sich auf dem Wärmetauscher ab. So kann die Wärme nicht mehr ordnungsgemäß auf das Wasser übertragen werden. Die Folge davon ist ein deutlich höherer Energieverbrauch. In Extremfällen kann der Kalkbelag auch zu einer Überhitzung des Geräts führen, so dass dieses durchbrennt und nicht mehr weiter zu benutzen ist. Kalk kann daher kostspielige Reparaturen hervorrufen.

Außerdem ist Kalk im Trinkwasser auch für den Menschen unangenehm. Getränke wie Kaffee oder Tee, die mit kalkhaltigem Wasser zubereitet werden, haben meist einen unangenehmen Geschmack. Außerdem kann sich ein zu kalkhaltiges Wasser negativ auf die Gesundheit auswirken.

Wie kann Wasser entkalkt werden?

Für die Entkalkung gibt es zwei Methoden. Es kann entweder das gesamte Leitungswasser entkalkt werden, oder es wird mit einem Wasser Filter nur das Trinkwasser enkalkt. Wenn das gesamte Leitungswasser entkalkt werden soll, muss eine Entkalkungsanlage in die Wasserleitung eingebaut werden, bevor das Wasser auf das Rohrsystem aufgeteilt wird.

So wird die Rohrleitung und die Warmwasserberreitung geschützt und auch das Trinkwasser wird hochwertiger. Für die Entkalkung werden meistens Ionenaustauscher verwendet. Diese entkalken das Wasser sehr zuverlässig. Physikalische Methoden, die elektromagnetische Felder verwenden, sind hingegen sehr umstritten. Wenn eine Person jedoch in einer Mietwohnung lebt, ist es meist schwierig, den Vermieter von den Vorzügen der Entkalkung zu überzeugen.

Dann bleibt meistens nur noch der Wasser Filter. Mit einem Wasser Filter kann das Trinkwasser entkalkt werden. So wird die Kaffemaschine und der Wasserkocher geschont und außerdem werden diese Getränke durch einen Wasser Filter deutlich schmackhafter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.